Zeitreise durch die Jahrzehnte

Könnten die Wände im Meisterstück sprechen – sie hätten viel zu erzählen. In den 50iger Jahren erbaut, diente das Haus zunächst als Innenstadt-Manufaktur. Dampfende Maschinen und rotierende Drehbänke füllten damals die hohe Fertigungshalle im Untergeschoss, in der elektrische Bauteile hergestellt wurden.
neuerzeitstrahl

Im Erdgeschoss wurden Kunden und Lieferanten bei der Pförtnerloge empfangen. Gleich darüber befand sich das Konstruktionsbüro. Besonders markant: die komplett verglaste Fensterfront. Denn weil damals noch mit Stift und Papier gezeichnet wurde war gutes Tageslicht besonders wichtig. Im zweiten Obergeschoss setzten die Angestellten die Einzelteile dann in sorgfältiger Handarbeit zum Endprodukt zusammen. Das dritte Obergeschoss war für die Verwaltung vorbehalten.

Den krönenden Abschluss bildete auch damals schon das vierte Stockwerk. Doch den schönen Ausblick durfte längst nicht jeder genießen: So hoch hinaus kam nur die Direktion.
altesHausText
pronesta logo-1c


Koempelstrasse 40, 82340 Feldafing
Telefon 08157 / 99 89 100, Fax 08157/ 99 89 129
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     www.pronesta.de